Wieder am Start

Berlin, 3.2.2013

Willkommen 2013

Auch dieses Jahr soll es wieder für 6 Wochen nach Indien gehen, diesmal bin ich allerdings alleine unterwegs, Sabine ist diesmal leider nicht dabei. Das geplante Reiseprogramm: Am 12. Februar geht es los, zunächst ins „Sarvodaya Friendship Center“, das von Daniel und Hansa geführt wird. Ein paar Tage später stösst Birgitt Gündner (ebenfalls aus Deutschland) zu uns, sie ist wie Daniel auch Mitglied des Internationalen Versöhnungsbundes.

Mit Hansa, Daniel und Birgitt geht es dann am 19. Februar nach Gujarat, wo wir unter anderem Swati in Baroda (heute Vadodara) besuchen, dann zu Michael nach Mozda, ein kleines Adivasi-Dorf (das sind Indiens Indigene). Und dann gibt es wohl noch ein kleines Reiseprogramm mit Anand in Gujarat – wie das genau aussieht, steht noch nicht fest. Michael und Anand sind die Söhne von Hansa und Daniel, Swati ist Michaels Frau. Swati wird wohl später nach Mozda nachkommen, alle drei sind Vollzeit-Aktivisten und können uns diesmal nur tageweise treffen. Anfang März gibt es eventuell ein paar Tage Strandurlaub mit Michael & Swati, mal sehen ob das klappt. Hansa und Daniel fahren dann wieder nach Mumbai und Birgitt nach Puri in Ostindien in einen Ashram. Ich selber werde Mitte März wieder nach Mumbai zu Hansa und Daniel fahren und dort meine diesjährige Reise beschließen.