Zivilgesellschaft in Indien

Indien, Dezember 2016

Überblick über die soziale Situation

Was mir im Rahmen meiner Indienreisen auffällt ist, wie wenig die meisten Menschen im Westen über die Situation in Indien wissen, weder über den gewaltigen sozialen Druck, unter dem die Mehrheit der Bevölkerung hier steht, noch über den Widerstand, der sich dagegen organisiert. Das trifft vermutlich auf die meisten sogenannte Entwicklungs- oder Schwellenländer zu, ich selber erlebe es aus der indischen Perspektive. Weiterlesen

Einsreise – ein herzliches Willkommen der Wechselstuben

Indien, Dezember 2016

Schnellkurs in Kapitalismus

Ein Wirtschaftsystem ohne Geld ist ja eigentlich eine Vision Gandhis und seiner Bewegung, auch die unserer Freunde aus der Sarvodaya-Bewegung. Im Augenblick ist Indien dieser Vison ganz nahe, allerdings eher unfreiwillig. Die Maßnahme der indischen Regierung, alle 500er und 1000er Noten für ungültig zu erklären stürzt das Land ins Chaos und trifft vor allem den ärmeren Teil der Bevölkerung (vor allem die ohne Bankkonto) mit voller Härte. Und treibt die Touristen zur Verzweiflung. Weiterlesen

Im Flieger

Indien, Dezember 2016

Unterwegs nach Indien

Dieses Mal fliegen wir mit Jet Airways, der größten privaten indischen Fluggesellschaft. Seit 2013 hält Etihad Airways (im Besitz der Herrscherfamilie von Abu Dhabi) 24 Prozent an Jet Airways und ist auch an diversen anderen großen Fluggesellschaften beteiligt, unter anderem mit knapp 30 Prozent an Air Berlin und mit 300 Mio Kapitalaufstockung an Alitalia. Air Berlin, Air France, Alitalia, Delta, Etihad, KLM und diverse andere unterhalten ein Codeshare-Abkommen, d.h. teilen sich Linienflüge. Weiterlesen

Indien 2016

Indien, Dezember 2016

Leben ohne Bargeld

Hallo. Auch bei dieser Reise werde ich nach Möglichkeit versuchen, hier ab und zu mal was zu schreiben. Dieses Mal geht es für mich am 3.12.2016 los, Sabine folgt eine Woche später. Mitte Dezember dann zu unseren Freunden nach Gujarat, vorraussichtlich werden wir uns ein paar Tage in Mozda, ein Adivasi-Dorf in einem Wild-Reservat aufhalten, in dem Swati und Michael seit vielen Jahren arbeiten. Der weitere Verlauf der Reise ist noch in Planung, sicher werden wir ein paar Tage nach Goa fahren und wir haben uns vorsichtshalber schon mal ein Ticket nach Trichy gesichert, ganz im Süden Indiens. Weiterlesen